Schlaglichter aus dem Lohnzwang

Um die Motivation zu steigern, seinem Recht auf freie Berufswahl auch rasch nachkommen zu wollen, empfiehlt das Sozialamt seinen Kund*innen gelegentlich die Bewerbung auf zumutbare Stellen. Als inspirierendes Bewerbungsbeispiel möchten wir euch diese couragierte Leseprobe mit auf den Weg geben:

„Durch meinen Jobvermittler beim Jobcenter wurde mir empfohlen mich auf die Stelle eines Jobvermittlers beim Jobcenter zu bewerben. Im Rahmen meiner Suche nach sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung habe ich mit diesem Berufsbild bereits erste Erfahrungen gesammelt. […] Es ist mir ein besonderes Anliegen meine Schaffenskraft zum Wohle der gesellschaftlichen Entwicklung unseres Landes mehrwertorientiert einzusetzen, um als Staatsbürgerin meinen Beitrag zum sozio-ökonomischen Fortschritt zu leisten, denn damit werde ich nicht nur meinem Anspruch gerecht. Dieser lautet: Sozial ist was Arbeit schafft. Dafür stehe ich ein und sehe mich in der Position als Jobvermittlerin am richtigen Platz zur richtigen Zeit, um das zu schaffen, was uns allen wichtig ist: Arbeit.“

Die Autorin ist der Redaktion bekannt.